Roboter im Einsatz
7 Gründe, warum Sie über Robotik in der Intralogistik nachdenken sollten

Intralogistik³

  1. Klare Trends in der Logistik
    Immer kleiner und vielfältiger werdende Produktionslosgrößen und Lagerbestände sowie individuelleres Picken und Verpacken von Produkten erfordern im Warenhandling wirtschaftlichere und schnellere Lösungen.

  2. Kostengünstige und flexiblere Einstiegsmöglichkeit
    Der Start muss keine großen finanziellen und personellen Investitionen verursachen. Er ist bereits auf kleinster Fläche möglich und kann dann später problemlos in größere Dimensionen ausgebaut werden.

  3. Keine Kompatibilitätsprobleme
    Es gibt bereits bewährte intelligente Systemlösungen, die sich problemlos in vorhandene IT-Infrastrukturen und betriebsinterne Logistikabläufe integrieren lassen, ohne an der bestehenden Umgebung etwas zu verändern.

  4. Schnelle Implementierung
    Das präzise, einfache Ausmessen der Umgebung, der Einsatz der infrastrukturfreien Geonavigation (ohne Bodenführung) sowie die Implementierung mit der Anleitung des Personals für die Bedienung erfordert höchstens einige wenige Tage.

  5. Höhere Effizienz
    Automatisierte Systemlösungen mit selbstfahrenden Geräten und mit einer intelligenten Transportsteuerung sparen nicht nur Personalkosten: Sie arbeiten auch wesentlich schneller und zuverlässiger als die bisherigen, traditionellen Lösungen.

  6. Mehr Sicherheit und Qualität
    Die selbstfahrenden Fahrzeuge verfügen über eine Sensorik, die Bewegungen und unerwartete Objekte sensibel registriert und dadurch auf dem Transportweg sofort auf Gefahren reagiert. Sicherer wird auch das Auf- und Abladen der Güter und damit die Qualität des Handlings.

  7. Ohne Alternative
    An der Automatisierung führt kein Weg vorbei. Die Trends der Branche, der wachsende wirtschaftliche Druck und die Wettbewerbsdynamik zwingen früher oder später jedes Unternehmen, das sich mit Intralogistik beschäftigt, zum Umdenken und Handeln.

INTRALOGISTIK³ - Der Blog

Frank Heptner ist Senior Director Consultancy and Projects Intralogistics Solutions bei Linde Material Handling. Der studierte Witschaftsingenieur für Maschinenbau entwickelte sich im Laufe seiner über 15-jährigen Karriere zum Spezialisten in Sachen Automatic Warehouse Solutions.

Bei Linde verantwortet der gebürtige Deutsche, der in Frankreich aufwuchs, das Beratungsgeschäft für die Intralogistik und das Projektmanagement für Intralogistiklösungen. In seinem Blog blickt er auf die aktuellen Trends und Entwicklungen in der Branche.