Intralogistik im Warenhaus
Erfolgreiche Intralogistik-Planung in 8 Schritten

Intralogistik³

  1. Projektdefinition
    Schriftliche Konkretisierung des Vorhabens, genaue Eingrenzung der geplanten Aufgabe sowie Festlegung der vorgesehenen Zielgröße des gesamten Projektumfangs.

  2. Statusaufnahme
    Erfassung des Ist-Zustands, d. h. aller für das Projekt relevanten Bereiche und ihrer dazugehörigen Arbeitsprozesse und Strukturdaten (Artikel- und Lagerdaten, Leistungswerte, beanspruchte Zeiten, Kundenziele und -erwartungen etc.).

  3. Analysephase
    Ermittlung der Schwachstellen der im Ist-Zustand real erfassten Arbeitsabläufe, Durchlauf- und Wartezeiten, Fehlerquoten, Schadensfälle und Kennzahlen (Lagerung, Transport, Kommissionierung).

  4. Potenzialermittlung
    Erarbeitung der Verbesserungsmöglichkeiten bezüglich Organisation, einzusetzender neuer Technik und Informationstechnologie und Definition des gewünschten Soll-Zustands.

  5. Maßnahmenplan
    Auflistung aller erforderlichen Maßnahmen bezüglich Struktur, Prozesse und IT (Soll-Konzept). Erstellung eines Kosten- und Zeitplans mit Ausweisung der möglichen Einsparpotenziale.

  6. Lösungsentwicklung
    Ausarbeitung der möglichen Systemlösungen bezüglich Technik, Organisation, Steuerung und Verwaltung und deren Implementierung in die kundenseitig vorhandenen und vereinbarten Strukturen.

  7. Lösungsvergleich
    Gegenüberstellung der erarbeiteten Lösungen und Erstellung einer Entscheidungsmatrix auf Basis der wichtigsten Projektkenngrößen. Berücksichtigung der Einsparpotenziale und Ausweisung des zu erwartenden Return on Investment.

  8. Management Summary
    Ausarbeitung einer Empfehlung anhand der wichtigsten Projektkriterien inklusive Bewertung der einzelnen Systeme als Entscheidungsgrundlage für den Kunden.

INTRALOGISTIK³ - Der Blog

Frank Heptner ist Senior Director Consultancy and Projects Intralogistics Solutions bei Linde Material Handling. Der studierte Witschaftsingenieur für Maschinenbau entwickelte sich im Laufe seiner über 15-jährigen Karriere zum Spezialisten in Sachen Automatic Warehouse Solutions.

Bei Linde verantwortet der gebürtige Deutsche, der in Frankreich aufwuchs, das Beratungsgeschäft für die Intralogistik und das Projektmanagement für Intralogistiklösungen. In seinem Blog blickt er auf die aktuellen Trends und Entwicklungen in der Branche.